Luftverkehr

Ufo: EU-Auflagen würden Arbeitsplätze vernichten

Gebrauchte Streikwesten der Gewerkschaft Ufo liegen auf einem haufen.

Gebrauchte Streikwesten der Gewerkschaft Ufo liegen auf einem haufen.

Frankfurt/Main. "Sollten nun auch noch wichtige Start- und Landerechte wegen der existenzsichernden Staatshilfen entzogen werden, kann diese Lücke nur durch Dumping-Anbieter wie Ryanair und Co. gefüllt werden, die weder sozial fair noch nachhaltig arbeiten", kritisierte die Gewerkschaft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die EU-Kommission steht vor einer wettbewerbsrechtlichen Beurteilung des geplanten milliardenschweren Staatseinstiegs bei der Lufthansa. Laut Medienberichten könnte sie zum Ausgleich wettbewerbsrechtlicher Nachteile die Start- und Landerechte des Kranich-Konzerns an seinen Hauptdrehkreuzen Frankfurt und München beschneiden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dagegen bereits entschlossenen Widerstand angekündigt.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken