Tarife

Ufo-Chef Nicoley Baublies zurückgetreten

Nicoley Baublies, damaliger UFO-Vorsitzender, spricht bei einer Pressekonferenz.

Nicoley Baublies, damaliger UFO-Vorsitzender, spricht bei einer Pressekonferenz.

Mörfelden-Walldorf. In einem am Mittwoch auf der Homepage der Gewerkschaft veröffentlichten "persönlichen Statement" schloss Baublies weiterhin nicht aus, sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder zu engagieren. Der Rücktritt sei nun erst möglich, nachdem zwei andere Ufo-Mitglieder in der Zwischenzeit interimsweise in den Vorstand nachbenannt worden seien. Damit habe man die Organisation vor unnötigen Risiken geschützt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hintergrund ist der Führungsstreit innerhalb der Gewerkschaft. Im Verlauf hatte Baublies Strafanzeigen gegen seinen Vorgänger Alexander Behrens sowie zwei weitere Verantwortliche gestellt und den Staatsanwälten entsprechendes Material übergeben. Die Gewerkschafter sollen sich angeblich gegenseitig vorteilhafte Anstellungsverträge ausgestellt haben, mit denen das Vereinsvermögen geschädigt worden sei. Behrens' Anwälte hatten die Vorwürfe des Betrugs und der Untreue zurückgewiesen. Inzwischen gehört auch Baublies zu den möglichen Beschuldigten.

dpa

Mehr aus Wirtschaft regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen