Bahn

Nach Streik: Bahnverkehr weitgehend normal gestartet

Das Logo der Bahn ist auf der Front eines ICE zu sehen.

Das Logo der Bahn ist auf der Front eines ICE zu sehen.

Frankfurt am Main. Der Ausstand der Lokführergewerkschaft GDL endete demnach um 2.00 Uhr. Allerdings könne es vereinzelt noch zu Beeinträchtigungen kommen. Das kann etwa der Fall sein, wenn Züge zu Betriebsbeginn an anderen Orten stehen. "Wir raten Bahnreisende, sich vor Fahrantritt in den digitalen Auskunftsmedien der Deutschen Bahn zu informieren", teilte der Bahnsprecher mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Mitglieder der Lokführergewerkschaft GdL hatten in der Nacht zum Mittwoch die Arbeit im Personenverkehr niedergelegt, um Druck für eine höhere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen zu machen. Weitere Streiks sind möglich, dieses Wochenende sind aber laut GdL keine geplant. Die Gewerkschaft will in der kommenden Woche über das weitere Vorgehen beraten.

© dpa-infocom, dpa:210813-99-825163/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen