Getränke

Massiver Umsatzeinbruch bei Hessens Brauereien

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen) spricht.

Der hessische Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen) spricht.

Wiesbaden. Die Mitgliedsunternehmen des Brauerbunds decken rund 85 Prozent des Bierausstoßes in Hessen ab.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die hessischen Brauereien erwirtschafteten einen großen Teil ihres Absatzes und Umsatzes über die lokale und regionale Gastronomie, erklärte der Wirtschaftsminister. Deshalb sei die Bedeutung des Fassbieranteils für den wirtschaftlichen Erfolg hoch. Die zeitweise flächendeckende Schließung aller gastronomischer Einrichtungen und die bundesweite Absage zehntausender Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie seien ein Hauptgrund für den massiven Rückgang.

84 Brauereien gab es nach Angaben des Statistischen Landesamtes im vergangenen Jahr in Hessen. Das entspricht einem Rückgang um 5,6 Prozent im Jahresvergleich. Bislang hätten 17 Brauereien das Corona-Soforthilfeprogramm des Landes in Anspruch genommen und drei Brauereien Überbrückungshilfe beantragt, teilte der Wirtschaftsminister mit.

dpa

Mehr aus Wirtschaft regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen