Tourismus

Leichter Aufwärtstrend im hessischen Tourismus hält an

Passagiere warten am Bahnhof auf ihren Zug.

Passagiere warten am Bahnhof auf ihren Zug.

Wiesbaden. Die Zahl der Inlandsgäste habe dabei um 17 Prozent und die Auslandsnachfrage um 27 Prozent zugenommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In den Beherbergungsbetrieben wurden 867 500 Gäste und 2,23 Millionen Übernachtungen gemeldet. Die stärksten Zuwächse bei den Übernachtungszahlen gab es in Frankfurt (plus 44 Prozent), Darmstadt (plus 31) und Wiesbaden (plus 29). Rückgänge gab es dagegen im Rheingau-Taunus-Kreis (minus sieben Prozent) sowie den Landkreisen Offenbach (minus vier) und Waldeck-Frankenberg (minus drei).

© dpa-infocom, dpa:210915-99-226768/2

dpa

Mehr aus Wirtschaft regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken