Agrar

K+S kauft mehr Anleihen zurück als angepeilt

Das Logo der K+S AG prangt auf einem Fahrzeug.

Das Logo der K+S AG prangt auf einem Fahrzeug.

Kassel. Das ist mehr als die ursprünglich anpeilte Summe von rund 450 Millionen Euro. K+S hatte den Rückkauf, für den ein Teil der Erlöse aus dem Verkauf des amerikanischen Salzgeschäfts verwendet wurde, Mitte Juni angekündigt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neben den Zinszahlungen auf die Anleihen, die K+S spare, verringerten sich durch den Schritt auch die Negativzinsen auf das Guthaben aus dem Verkauf des amerikanischen Salzgeschäfts, erklärte Finanzvorstand Thorsten Boeckers laut Mitteilung. Die Veräußerung hatte den Hessen 2,6 Milliarden Euro in die Kassen gespült. Das Geld soll schrittweise komplett in die Verringerung der Verbindlichkeiten fließen.

© dpa-infocom, dpa:210629-99-188518/2

dpa

Mehr aus Wirtschaft regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken