Getränke

Grünes Licht: Verkauf von Pfungstädter Brauerei-Grundstück

Pfungstadt. "Wir wollen das bestmögliche Ergebnis für die Gläubiger und die Mitarbeiter erreichen", sagte eine Rechtsanwältin, die die Brauerei Hildebrand GmbH & Co. KG. im Schutzschirmverfahren unterstützt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die schon vor der Corona-Krise finanziell angeschlagene Brauerei ist seit Juni im Schutzschirmverfahren, um eine drohende Zahlungsunfähigkeit abzuwenden. Über den Kaufpreis für das Gelände wurden keine Angaben gemacht.

Der Mannheimer Unternehmer Daniel Hopp und der Dossenheimer Projektentwickler Conceptaplan wollen der Mitteilung der Brauerei zufolge ein neues Stadtquartier mit Wohnungen errichten. In Pfungstadt solle zudem ein Brauerei-Neubau errichtet und Pfungstädter Bier als regionale Marke gestärkt werden, sagte der Geschäftsführer der Brauerei, Stefan Seibold. Nähere Angaben wurden zunächst nicht gemacht.

Ein Schutzschirm ist die mildeste Sanierungsform im Insolvenzrecht, bei dem die Chefetage weiterhin die Geschäfte führt. Das Recht sieht diese besondere Form der Eigenverwaltung für Betriebe vor, denen zwar das Geld auszugehen droht, die aber noch nicht zahlungsunfähig sind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Wirtschaft regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken