Tourismus

Corona-Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten

Teströhrchen für einen Test auf das Coronavirus.

Teströhrchen für einen Test auf das Coronavirus.

Frankfurt/Main. Zuerst müssten die zuständigen Landesbehörden tätig werden, sagte eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport. Man sei über den genauen Prozess im Gespräch.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es werde unter Hochdruck an der konkreten Umsetzung der Testanordnung gearbeitet, hieß es beim hessischen Sozialministerium. Die Testpflicht sei sinnvoll, um Infektionsketten zu verhindern beziehungsweise zu unterbrechen. "Zugleich stellen uns die verpflichtenden Testungen in Hessen mit dem Flughafen Frankfurt als internationalem Drehkreuz vor große Herausforderungen."

Der Frankfurter Flughafen sei "gut vorbereitet", sagte die Fraport-Sprecherin weiter. Schon jetzt bestehe die Möglichkeit, sich in zwei Zentren auf das Coronavirus testen zu lassen. "Die Infrastruktur steht bereits zur Verfügung." Die Kapazitäten könnten bei Bedarf auch erweitert werden. Laut Fraport kommen derzeit rund 16 000 Passagiere aus Risikogebieten pro Woche am Frankfurter Flughafen an.

dpa

Mehr aus Wirtschaft regional

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken