Sportpolitik

Zahlreiche Sportvereine in Hessen verzeichnen Verluste

Geldscheine im Geldbeutel.

Geldscheine im Geldbeutel.

Frankfurt/Main. Das ergab eine Umfrage des Landessportbundes Hessen (LSBH), deren Ergebnisse die Dachorganisation des organisierten Sports am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Frankfurt vorstellte. Im Schnitt belaufen sich die Verluste bislang auf 5455 Euro. Das gaben die 2522 von insgesamt 7600 Vereinen an, die den Fragebogen zurückgeschickt hatten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch bei den Mitgliederzahlen ist ein Negativtrend zu erwarten. 30 Prozent der Vereine gehen von einem Rückgang von bis zu 35 Prozent aus, obwohl viele Sportlerinnen und Sportler bislang die Treue hielten. Doch die Fluktuation zeichnet sich in der Regel erst Ende des Jahres ab, und mit Neuanmeldungen ist nach Angaben von LSBH-Geschäftsführer Andreas Klages kaum zu rechnen.

Viele Veranstaltungen fielen aus, mit denen die Vereine sonst für sich werben. Der Sportbetrieb wurde eingeschränkt. Die Daten wurden im Juni erfasst. Damals beurteilten bereits mehr als 20 Prozent der Vereine ihre Situation insgesamt als schlecht.

dpa

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen