Handball

Kapitän von HSG Wetzlar wird Co-Trainer und Standby-Spieler

Filip Mirkulovski (l.) bedankt sich bei den Fans.

Filip Mirkulovski (l.) bedankt sich bei den Fans.

Wetzlar. Der 36-Jährige aus Nord-Mazedonien soll ab Sommer in einer Doppelrolle zum Co-Trainer von Kai Wandschneider werden und zusätzlich als "Standby-Spieler" zur Verfügung stehen, wie die Hessen am Montag mitteilten. Chefcoach Wandschneider sagte: "Es ist wirklich toll, dass uns Filip erhalten bleibt. Er ist ein Spieler, der den Unterschied macht und eine außergewöhnliche Persönlichkeit ist." Bis zur Sommerpause soll der Routinier das Team weiter als Spielführer anleiten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen