Basketball

Fraport fährt Engagement bei Frankfurts Basketballern zurück

Frankfurt/Main. Wir werden die Namensrechte der Fraport Arena aufgeben."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Fraport AG, die sich seit elf Jahren bei den Basketballern engagiert, bleibt aber zumindest vorübergehend Namensgeber der Mannschaft. Schulte betonte, dass man den Partner nicht einfach fallen lasse, aber "irgendwann werden wir in die zweite Reihe treten".

Die Halle soll nach einer "Idealvorstellung" von Club-Geschäftsführer Gunnar Wöbke ein Jugend-Leistungszentrum werden, man sei mit dem Deutschen Basketball Bund (DBB) im Gespräch. Die Frankfurter hoffen unabhängig davon, dass sie schon bald in einer neuen Multifunktionsarena am Offenbacher Kaiserlei spielen können.

© dpa-infocom, dpa:211014-99-599987/2

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken