Skispringen

Bundestrainer: Skispringer Leyhe fällt komplette Saison aus

Stephan Leyhe aus Deutschland fällt während des Qualifikationsspringens.

Stephan Leyhe aus Deutschland fällt während des Qualifikationsspringens.

Oberstdorf. "In diesem Jahr springt Stephan definitiv nicht", ergänzte der Österreicher und bezog seine Aussage auf den kompletten Weltcup-Winter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Leyhe gehe es "sehr, sehr gut", sagte Horngacher. "Er trainiert schon ein bisschen mehr. Er hat nie Schmerzen gehabt, er hat nie Schwellungen gehabt im Knie. Er hat auch die ärztliche Freigabe bekommen, dass er fast alles machen kann - außer Skispringen." Der 28 Jahre alte Hesse, der im Februar ausgerechnet beim Heim-Springen in Willingen seinen ersten Weltcupsieg im Einzel gefeiert hatte, hatte sich im letzten Sprung der vorzeitig abgebrochenen vergangenen Saison einen Kreuzbandriss zugezogen.

Während Leyhe also auch beim Weltcup-Auftakt am 21. und 22. November im polnischen Wisla fehlt, plant Horngacher fest mit dem deutschen Vizemeister Martin Hamann, der zuvor nur unregelmäßig zum Weltcup-Aufgebot gehört hatte. "Er ist mal mit Sicherheit dabei", sagte Horngacher und ließ die übrige Team-Aufstellung offen.

dpa

Mehr aus Lokalsport

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen