Tourismus

Kreuzfahrt: Viertes Cunard-Schiff kommt wohl erst 2024

Cunard lässt von der Fincantieri-Werft in Italien ein viertes Schiff bauen.

Cunard lässt von der Fincantieri-Werft in Italien ein viertes Schiff bauen.

Hamburg. Das nächste Kreuzfahrtschiff von Cunard wird deutlich später fertig als vorgesehen. Der Neubau werde definitiv nicht 2022 in Dienst gestellt werden, sondern voraussichtlich erst 2024, teilte die britische Reederei auf Anfrage mit. Mit dem Bau beauftragt ist die Fincantieri-Werft in Neapel in Italien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Schiff wird der erste Neubau von Cunard seit der Inbetriebnahme der "Queen Elizabeth" im Jahr 2010 sein. Es wird Platz für etwa 3000 Passagiere bieten. Nach seiner Indienststellung sollen damit erstmals seit dem Jahr 1998 wieder vier Schiffe parallel für Cunard fahren. Zur Flotte gehören außerdem die "Queen Mary 2" und "Queen Victoria".

Wegen der Corona-Pandemie hatten sich mehrere Premieren von neuen Kreuzfahrtschiffen teils deutlich verschoben.

© dpa-infocom, dpa:210909-99-157124/2

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Reise

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen