Tourismus

Keine Testpflicht mehr für geimpfte Reisende in Tunesien

Küstenstadt Mahdia in Tunesien: Für die Einreise wird jetzt kein PCR-Test mehr benötigt, sofern man vollständig geimpft ist.

Küstenstadt Mahdia in Tunesien: Für die Einreise wird jetzt kein PCR-Test mehr benötigt, sofern man vollständig geimpft ist.

Tunis. Vollständig geimpfte Urlauber brauchen für die Einreise nach Tunesien keinen negativen PCR-Test mehr. Darauf macht das tunesische Fremdenverkehrsamt aufmerksam. Sie müssen aber online ein Einreiseformular ausfüllen und zweifach ausgedruckt mitführen. Die neue Regelung gilt ab dem 16. Oktober 2021.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für nicht geimpfte Reisende ab zwölf Jahren gilt die Pflicht zur Vorlage eines negativen PCR-Tests. Individualreisende ohne Impfung müssen den Angaben zufolge nach der Ankunft sieben Tage in einem vom Gesundheitsamt ausgewiesenen Quarantäne-Hotel verbringen. Nicht geimpfte Pauschalurlauber, die ein entsprechendes Voucher haben und an einer betreuten Reise teilnehmen, sind von der Quarantäne befreit.

© dpa-infocom, dpa:211014-99-594485/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen