Corona-Helden

Barbara Rhiel, Fleischereifachverkäuferin

Fleischereifachverkäuferin Barbara Rhiel aus Roßdorf. Foto: Nadine Weigel

Fleischereifachverkäuferin Barbara Rhiel aus Roßdorf.

Roßdorf. Alter: 67 Jahre

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Geboren in: Marburg

Ich lebe in Marburg-Biedenkopf, weil... ich hier geboren wurde, meine Familie hier lebt, ich hier arbeite und das ländliche Leben mag.Als Kind wollte ich werden: Mein Kindheitswunsch war es Köchin zu werden.

Das mache ich heute: Heute bin ich Fleischereifachverkäuferin in der Metzgerei Rhiel in Roßdorf und übe diesen Beruf seit über 50 Jahre mit Leib und Seele aus. Heute als Seniorchefin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Schönste daran ist: Jeden Tag mit Menschen Kontakt zu haben. Das erfüllt mich und bereitet mir große Freude.

In meiner Freizeit: Am liebsten gehe ich in meiner Freizeit spazieren, fahre Fahrrad und besuche meine Enkel gerne. Ich bin gerne Oma.

Die Corona-Pandemie: Ich hoffe, dass bald ein Impfstoff gefunden wird und es nicht so viele Opfer gibt. Nie hätte ich damit gerechnet, dass die ganze Welt so dermaßen von einer Pandemie betroffen sein wird.

Das Wichtigste in dieser Zeit ist für mich: Meine Familie und die Gesundheit aller Menschen.

Für die Zukunft wünsche ich mir: Zukünftig wünsche ich mir, dass die Menschen weiterhin so rücksichtsvoll und verständnisvoll bleiben, wie sie es momentan sind. Außerdem wünsche ich den Menschen viel Gesundheit und den Kranken unter uns baldige Genesung.

Das wollte ich schon immer mal sagen: Man sollte sich viel mehr Zeit nehmen für Menschen, die einem wichtig sind, besonders die Familie.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
  • Barbara Rhiel wurde von ihrer Tochter Jessica vorgeschlagen, weil "sie unabhängig von der Corona Pandemie eine Heldin" für sie ist.  Aber gerade jetzt während der Corona-Krise findet Tochter Jessica es "erwähnenswert und nicht selbstverständlich", dass ihre Mutter mit ihren 67 Jahren eigentlich der Risikogruppe zugehörig, täglich für Ihre Kunden da ist. Jessica Arnold freut sich, dass auch die "Kundschaft so klasse ist, sich an die Regeln hält und ihre Fleisch- und Wurstwaren vorbestellt, um Warteschlangen zu vermeiden und dankbar dafür ist, dass meine Mama und das ganze Team der Metzgerei Rhiel für sie im Einsatz sind." 

Wenn auch Sie jemanden haben, der für Sie ein Held in dieser Zeit ist, schreiben Sie uns eine Mail an: helden@op-marburg.de

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen