Verkehr

Hyundai frischt den elektrischen Kona auf

Hyundai hat beim elektrischen Kona Modellpflege betrieben: Ausstattung und Design wurden überarbeitet.

Hyundai hat beim elektrischen Kona Modellpflege betrieben: Ausstattung und Design wurden überarbeitet.

Offenbach. Der elektrische Hyundai Kona bekommt ein Facelift. Vom Januar 2021 an verkauft der koreanische Hersteller den kompakten Geländewagen mit aufgefrischtem Design, modernisiertem Innenraum und erneuerten Assistenzsystemen. Zu den neuen Preisen macht Hyundai noch keine Angaben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zu erkennen sein wird der Kona Elektro für das Jahr 2021 von außen an einem geschlossenen Grill mit integrierter Ladeklappe und neuen Scheinwerfern. Innen machen digitale Instrumente sowie ein neues Telematik-System den Unterschied.

Außerdem erweitert Hyundai die Assistenzsysteme um einen Querverkehrswarner mit Notbremsfunktion am Heck, einen Totwinkelassistenten mit Ausparkfunktion und einen Ausstiegsassistenten. Letzterer warnt beim Verlassen des Wagens akustisch vor einer Gefahr durch näherkommenden Verkehr.

Nichts ändert sich am Antrieb: Es gibt den Kona Elektro weiterhin in zwei Varianten mit 150 kW/204 PS starkem E-Motor und 64-kWh-Akku oder mit 100 kW/136 PS und 39,2 kWh. Damit erreicht er maximal 167 oder 155 km/h und kommt im WLTP-Zyklus 484 oder 305 Kilometer weit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:201111-99-299568/2

dpa

Mehr aus Mobilität

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen