Klimagesetz

Keine Nahwärmenetze auf der Förderliste

Vertreter der Bioenergiedörfer des Landkreises schlagen als Mit­glieder der BioEnergieService Marburger Land Alarm. Foto: Götz Schaub

Vertreter der Bioenergiedörfer des Landkreises schlagen als Mit­glieder der BioEnergieService Marburger Land Alarm.

Wetter. Das gerade mal dreieinhalb Wochen alte Klimaschutzgesetz sorgt bei Menschen, die schon lange ehrenamtlich enorme Beiträge zum Klimaschutz leisten, für Sorgenfalten auf der Stirn. Das Gesetz sieht unter anderem vor, dass im Falle eines Austauschs von alten Ölheizungen eine Förderung von 40 Prozent für ein neues effizienteres Heizsystem gewährt wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hans-Jochen Henkel vom Bioenergiedorf Oberrosphe sagt, dass ein privater Beitritt zu einem Nahwärme­netz von Bioenergiedörfern derzeit gar nicht als Fördermöglichkeit berücksichtigt ist.

Und das, obwohl die BioEnergie­Service Marburger Land schon im Vorfeld der Verabschiedung des Klimaschutzgesetzes daran erinnert hat. Trotzdem schließt die Förderliste Nahwärme­netze aus. Das führe zu einer Wettbewerbsbenachteiligung, die das wirtschaftliche Überleben von Bioenergiedörfern bedrohe.

Noch hofft die BioEnergie­Service Marburger Land auf ein Versehen seitens der Politik, das sich schnell heilen lässt. Gemeinsam mit den Bioenergiedörfern Deutschlands wollen sie jedenfalls einen Antrag auf Aufnahme der Nahwärmenetze in die Förderliste formulieren.

Mehr aus Wetter

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen