Fahrradcodierung

Freie Termine zur Radcodierung

Fahrräder sollen durch Codierung vor Diebstahl geschützt werden.

Fahrräder sollen durch Codierung vor Diebstahl geschützt werden.

Stadtallendorf. Sicherheit vor potenziellem Diebstahl - das ist das Ziel einer Fahrradcodierung. "Die Codierung lässt Rückschlüsse auf den Eigentümer zu und macht das Rad daher für den Dieb uninteressant", sagt Polizeisprecher Martin Ahlich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine solche Codierungs-Aktion findet am Montag (12. Juli) zwischen 9 und 16 Uhr auf dem Gelände der Polizeidienststelle in der Schulstraße 2b in 35260 Stadtallendorf statt. Termine können werktags zwischen 8 und 15 Uhr unter Telefon 06428/93050 vereinbart werden.

Zur Aktion mitzubringen, sind ein gültiger Personalausweis oder ein ähnliches Ausweisdokument, sowie einen Eigentumsnachweis für das zu codierende Fahrrad. Außerdem sollten - soweit möglich - die am oberen Sattelrohrbefestigten Flaschenbehälter, Luftpumpen, Schlösser oder ähnliche Gegenständeabmontiert sein. Speziell für Elektrofahrräder wird bittet die Polizei darum, den Schlüssel zum Herausnehmen des Akkus mitzubringen.

Achtung bei Carbon- und Leasingräder: Diese können nicht Codiert werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zusätzlich bittet die Polizei darum, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, sowie auf den RKI empfohlenen Mindestabstand zu achten.

Weitere Informationen

Website zur Fahrradcodierung: https://k.polizei.hessen.de/483845482

Mehr aus Stadtallendorf

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken