Drogen/Verkehr

Unter dem Einfluss berauschender Mittel am Steuer

Verkehrskontrollen werden laut Polizei weiterhin stattfinden.

Verkehrskontrollen werden laut Polizei weiterhin stattfinden.

Marburg. Wie fast jeden Tag musste die Polizei auch am zurückliegenden Wochenende Autofahrten beenden und Blutproben veranlassen, weil die Fahrer von Fahrzeugen unter dem Einfluss berauschender Mittel standen. Diesmal richteten sich die Maßnahmen gegen sieben Männer im Alter zwischen 18 und 68 Jahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Los ging es bereits Freitagmorgen um 07.25 Uhr. Wie die Polizei mitteilte, reagierte der Drogentest eines 43 Jahre alten Autofahrers bei der Kontrolle in Kirchhain positiv auf Amphetamine und Kokain. Der Mann räumte auch den Konsum ein. Um 10 Uhr stoppte die Polizei in Bracht ein Auto, dessen 33 Jahre alte Fahrer keinen Führerschein hatte und der unter dem Einfluss von Amphetaminen und Cannabis stand. Um 16.20 Uhr bestätigte in Drogentest den Einfluss von THC bei einem 68 Jahre alten Autofahrer, den die Polizei in Kirchhain kontrolliert hatte. Am Sonntag, 15. August, um 07.15 Uhr fiel einer Streife in der Universitätsstraße in Marburg ein Radfahrer auf, weil der in starken Schlangenlinien und dabei mehrfach vom Radweg auf die Straße fuhr. Der Alkotest des 18-Jährigen zeigte knapp über 2 Promille. Für einen 24 Jahre alten Autofahrer endete die Fahrt am Sonntag um 13.30 Uhr in Cölbe. Sein Drogentest zeigte eine positive Reaktion auf THC. Unter dem Einfluss von Opiaten, leicht alkoholisiert und ohne Führerschein fuhr ein 54 Jahre alter Mann ein Kleinkraftrad. Seine Kontrolle war am Sonntag um 15.20 Uhr in Marburg. Schließlich musste ein 27 Jahre alter Mann seinen Pkw um 16.35 Uhr in Marburg stehen lassen, nachdem sein Drogentest auf Cannabis reagiert hatte.
"Die Polizei wird diese Kontrollen für die Verkehrssicherheit fortsetzen", teilt Polizeisprecher Martin Ahlich mit.

Mehr aus Marburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen