Polizei

SEK stürmt Wohnung am Richtsberg

Das SEK ist in der Friedrich-Ebert-Straße im Einsatz. Foto: Nadine Weigel

Das SEK ist in der Friedrich-Ebert-Straße im Einsatz.

Marburg. Die erste Information über den Polizeieinsatz erreicht die OP-Redaktion am Dienstagmittag (19. Mai) per Hessenger. "Überall Polizei, alles abgesperrt", schreibt eine OP-Leserin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei bestätigt auf OP-Nachfrage, dass es in der Friedrich-Ebert-Straße in der Nähe des Box-Clubs einen Einsatz gibt. Die Rede ist von einer Bedrohungslage. Das Spezialeinsatzkommando (SEK) aus Frankfurt ist vor Ort.

Die Straße ist wegen des Einsatzes für den Verkehr gesperrt.

Update 15 Uhr: Das SEK hat eine Wohnung gestürmt und einen bewaffneten Mann festgenommen. Bei ihm wurden Waffen sichergestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie die Polizei mitteilt erhielt die Leitstelle gegen 10.30 Uhr die Mitteilung über eine Bedrohung in einem Mehrfamilienhaus in der Friedrich-Ebert-Straße. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 30-jähriger Mann offenbar einen Nachbarn bedroht. Weitere Erkenntnisse deuteten darauf hin, dass der Mann eine Schusswaffe dabei hatte. Unverzüglich suchten Polizeikräfte, unterstützt durch Spezialkräfte, den Einsatzort auf. Rund um das Haus in der Friedrich-Ebert-Straße wurde großflächig abgesperrt.

Gegen 14.30 stürmte das SEK die Wohnung des Mannes und nahm ihn widerstandslos fest. In seiner Wohnung stellten die Polizisten mehrere Schreckschusswaffen sicher. Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. Es bestand keine Gefährdung der Allgemeinheit, wie die Polizei betont.

von Nadine Weigel und Friederike Heitz

Mehr aus Marburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen