Konzept

Rezept gegen Rechtsradikale

Vom Oberbürgermeister zuletzt als „antifaschistischer Block“ bezeichnet: Die tausenden Teilnehmer von Demos wie „Wir sind mehr“ oder nach dem Halle-Anschlag. Archivfoto

Vom Oberbürgermeister zuletzt als „antifaschistischer Block“ bezeichnet: Die tausenden Teilnehmer von Demos wie „Wir sind mehr“ oder nach dem Halle-Anschlag.

Marburg. Kerninhalte des Handlungskonzepts sind unter ­anderem Antidiskriminierungsstudien, Befragungen, Bürger-Dialogs-Veranstaltungen, eine wissenschaftliche Begleitung des Prozesses.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hintergrund

Den ausführlichen Bericht lest ihr hier: Bürgerbeteiligung soll Dialog fördern (Der Artikel ist nach Anmeldung für Abonnenten kostenfrei)

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen