Mobile Schlachtung

Gesetzeslage soll Tiertransporte reduzieren

Landwirt Felix Hoffarth aus Lohra mit seiner Angus-Rinderherde.

Landwirt Felix Hoffarth aus Lohra mit seiner Angus-Rinderherde.

Marburg. In begrenzter Zahl dürfen Tiere nun über mobile Schlachtanhänger noch  im Haltungsbetrieb getötet werden. Die heimische Landwirtfamilie Hoffarth aus Lohra sieht die neue Regelung als Schritt in die richtige Richtung. Das Verfahren bedeutet jedoch einen höheren organisatorischen Aufwand für Rinderhalter, sei in der Praxis noch nicht umsetzbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen