Kundgebung

Kundgebung der queeren Community

(Symbolbild) Die LSBT*IQ-Community hält ab 17 Uhr auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz am Erlenring in Marburg eine Kundgebung ab.

(Symbolbild) Die LSBT*IQ-Community hält ab 17 Uhr auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz am Erlenring in Marburg eine Kundgebung ab.

Marburg. Am 20. Juni hätte der Christopher Street Day (CSD) Mittelhessen in Marburg stattfinden sollen. Wie so vieles musste auch der CSD wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausfallen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Heute will die LSBT*IQ-Community aber trotzdem eine Kundgebung um 17 Uhr auf dem Elisabeth-Blochmann-Platz am Erlenring in Marburg geben.

LSBT*IQ sowie Queer sind Sammelbezeichnungen für sexuelle Minderheiten. Der CSD entstand aus einem radikalen Widerstand im Jahr 1969 gegen Polizeirazzien und Polizeigewalt, die sich gegen wichtige Räume der Queeren Community richtete. Einer dieser Orte war die New Yorker Szenebar Stonewall Inn in der Christopher Street.

„Wenn wir heutzutage einen CSD feiern, sollte es dabei nie nur darum gehen, Errungenschaften zu feiern, sondern auf Geschichte und Ursprung aufmerksam zu machen”, schreibt das Bündnis in einer Ankündigung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Bündnis möchte vor diesem Hintergrund auf hessische Polizeiskandale rund um den NSU 2.0, mutmaßlich rechtsextreme Netzwerke innerhalb der Polizeibehörden sowie die BlackLivesMatter-Bewegung hinweisen.

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken