E-Fuels

Klimaschutz in den Tank

Ab Mitte nächsten Jahres soll es möglich sein, im Landkreis einen synthetischen Kraftstoff zu tanken.

Ab Mitte nächsten Jahres soll es möglich sein, im Landkreis einen synthetischen Kraftstoff zu tanken.

Marburg. Das Marburger Unternehmen Knies+Lagotka wird an einer seiner zehn Tankstellen die sogenannten E-Fuels vertreiben. Entweder kommt die Tankstelle im Lahntal oder die im Ebsdorfer Grund zum Zuge. Zunächst gibt es den synthetischen Sprit allerdings nur als Beimengung. Bis 2050 könnte der Kraftverkehr dann auf den Straßen komplett klimaneutral unterwegs sein. Firmenchef Richard Lagotka leistet für dieses Ziel Überzeugungsarbeit. Er sagt: „E-Fuels sind in der vorhandenen Infrastruktur schon jetzt einsetzbar.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Silke Pfeifer-Sternke

  • Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht: Grünen Kraftstoff tanken (Der Artikel ist nach Anmeldung für Abonnenten kostenfrei)

Mehr aus Marburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen