Corona-Fallzahlen

Neun Corona-Neuinfektionen

Ampullen mit Impfstoff stehen bereit.  Foto: Nadine Weigel

Ampullen mit Impfstoff stehen bereit.

Marburg. Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt aktuell bei 10.975. Wie die Kreispressestelle am Donnerstag (22. Juli) weiter mitteilt, Derzeit benötigt kein aktiver Fall eine stationäre Behandlung. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion beträgt weiterhin 285. Das Gesundheitsamt und niedergelassene Ärztinnen und Ärzte betreuen aktuell 23 aktive Fälle. Die Zahl der Genesenen liegt bei 10.667 Fälle gestiegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Landkreis Marburg-Biedenkopf wurden insgesamt bereits 162.678 Impfungen gegen Covid-19 durch das Impfzentrum durchgeführt: Davon entfallen 89.436 auf die Erstimpfung und 73.242 auf die Erst- und Zweitimpfung. Bezogen auf die Impfungen durch das Impfzentrum entspricht dies bei den Erstimpfungen einer Impfquote von 36,36 Prozent und bei den vollständig geimpften Personen einer Impfquote von 29,77 Prozent.

  • Im Rahmen von Qualitätsprüfungen und Datenaktualisierungen des Gesundheitsamtes kann es vorkommen, dass bereits übermittelte Fälle im Nachhinein aktualisiert und korrigiert werden. Dadurch kann es zu Abweichungen bei der Differenz der im Vergleich zum Vortag gemeldeten Fälle kommen.
Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sonder-Impfaktionen

Am kommenden Samstag (24. Juli), bietet der Landkreis Marburg-Biedenkopf in seinem Impfzentrum auf dem Marburger Messeplatz eine Sonder-Impfaktion für Jugendliche ab zwölf Jahren an. In der Zeit von 7 bis 22 Uhr können sich Jugendliche ohne vorherige Terminvergabe mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech impfen lassen. Zudem bietet das Impfzentrum ab kommenden Samstag auch Impfungen ohne Voranmeldung in den Abendstunden für Erwachsene an. Dieses Angebot ist zunächst auf eine Woche befristet.

Jugendliche ab zwölf Jahren können sich am Samstag auf ausdrücklichen Wunsch und nach eingehender ärztlicher Aufklärung und Risikoabwägung impfen lassen. Der Kreis folgt damit den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) sowie der deutliche gestiegenen Nachfrage in dieser Altersgruppe. Für Interessierte im Alter zwischen 12 und 16 Jahren ist die Begleitung durch eine sorge- beziehungsweise erziehungsberechtigte Person erforderlich.

Ab einem Alter von 16 Jahren können Jugendliche einen Impftermin eigenständig wahrnehmen. Für die Impfung von Jugendlichen ab einem Alter von zwölf Jahren ist nur der Biontech-Impfstoff zugelassen, wobei zur Erreichung eines vollständigen Impfschutzes eine zweite Impfung innerhalb von drei bis sechs Wochen erforderlich ist. Interessierte sollen ihre Krankenkassenkarte, den Personalausweis sowie, sofern vorhanden, ihr Impfbuch mitbringen.

Befristetes Angebot

Zunächst befristet bis Sonntag, 1. August 2021, ist das abendliche Angebot, sich ab Samstag täglich in der Zeit von 20 Uhr bis 22 Uhr ohne vorherige Terminabsprache im Impfzentrum impfen zu lassen. Hierfür kommen die Impfstoffe Johnson & Johnson sowie, nach Verfügbarkeit, die mRNA-Impfstoffe Biontech oder Moderna zum Einsatz. Eine Wahlmöglichkeit besteht allerdings nicht. Auch hier sollten die Krankenkassenkarte, der Personalausweis und das Impfbuch mitgebracht werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sollten die Impfstoffe an einem Abend bereits aufgebraucht sein, bekommen Impfinteressierte das Angebot, am Folgetag zu kommen.

Mehr aus Marburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken