Geplantes Agrarpaket

Bauern-Protest gegen Klöckner

Protestieren gegen das Agrarpaket von Julia Klöckner: Frank Staubitz (von links), Karin Lölkes, Ingo Henkel, Burkhard Müller und Erwin Koch. Foto: Götz Schaub

Protestieren gegen das Agrarpaket von Julia Klöckner: Frank Staubitz (von links), Karin Lölkes, Ingo Henkel, Burkhard Müller und Erwin Koch.

Marburg. Karin Lölkes, Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Marburg-Biedenkopf, und Kreislandwirt Frank Staubitz glauben, dass dann für einige Landwirte Schluss ist, weil die Grenze des machbaren überschritten wurde. Vor allem stört es sie, dass auf Feldern, die in Schutzgebieten liegen, der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln untersagt werden soll.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das gehe voll auf den Ernteertrag, ohne dass auf der anderen Seite irgendetwas für die Biodiversität und das Klima gewonnen wäre.   Überhaupt würde die bisherige erfolgreiche Arbeit der Landwirte für den Klima- und Naturschutz  gar nicht gewürdigt. Für politischen Erfolg müsse jetzt ein ganzer Berufszweig büßen, der keine Unterstützung habe.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht. (Der Artikel ist nach Anmeldung für Abonnenten kostenfrei)

Mehr aus Marburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen