Drogen

Fahrten unter dem Einfluss berauschender Mittel

Mehrere Fahrten unter berauschenden Mitteln wurden von der Polizei aufgedeckt und unterbunden.

Mehrere Fahrten unter berauschenden Mitteln wurden von der Polizei aufgedeckt und unterbunden.

Marburg. 1. Kirchhain

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Nacht zum Mittwoch (25. August) um kurz nach 01 Uhr stoppte die Polizei in Kirchhain einen Kleinwagen und stellte fest, dass der 35 Jahre alte Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Entsprechende Drogentests reagierten auf gleich mehrere Stoffe, teilt die Polizei mit. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der im Ostkreis lebende Mann noch nie einen Führerschein hatte und dass das Kennzeichen zum einen entstempelt und zum anderen gar nicht an den kontrollierten Pkw gehörte. Das benutzte Auto war zudem weder zugelassen noch versichert. Die Polizei veranlasste die Blutprobe und stellte Kennzeichen und Autoschlüssel sicher.

2. Heskem

Nach dem Drogentest stand der 33 Jahre alte Autofahrer, den die Polizei am Dienstag (24. August) um 14 Uhr in Heskem kontrollierte unter dem Einfluss von Amphetaminen. Die Polizei beendete daher die Autofahrt und veranlasste die notwendige Blutprobe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das gleiche Schicksal im gleichen Ort ereilte um 15.40 Uhr den Fahrer eines Kleintransporters. Der 38 Jahre alte Fahrer verweigerte den Drogentest und konnte damit nicht zur Klärung des Einflusses berauschender Mittel beitragen, sodass die Polizei aufgrund der eindeutigen Verdachtsmomente die Blutprobe veranlasste.

3. Sterzhausen

Um 15.35 Uhr endete am Dienstag (24. August) die Autofahrt eines 22 Jahre alten Mannes. Er musste sein Auto nach dem positiven Drogentest, dieser reagierte auf THC, in der Wittgensteiner Straße stehen lassen. Die Polizei entließ den Mann nach der Blutprobe.

4. Wehrda

Nachdem der 26 Jahre alte Autofahrer den Drogentest ablehnte, ordnete die Staatsanwaltschaft Marburg die zur Feststellung des Einflusses berauschender Mittel notwendige Blutprobe an. Die Polizei hatte den Mann am Dienstag, 24. August, um 16.15 Uhr in der Goßfeldener Straße angehalten. Bei der Kontrolle ergaben sich eindeutige Hinweise auf den Einfluss von Betäubungsmitteln.

Mehr aus Marburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen