Corona-Pandemie

Elisabethmarkt erneut abgesagt

Der Elisabethmarkt ist ein großer Publikumsmagnet. Wegen der Corona-Pandemie wird er zum zweiten Mal in Folge abgesagt. um zweit

Der Elisabethmarkt ist ein großer Publikumsmagnet. Wegen der Corona-Pandemie wird er zum zweiten Mal in Folge abgesagt.

Marburg. „Da wir die derzeit gültige Corona-Schutzverordnung ernst nehmen, müssen wir einsehen, dass eine sinnvolle und sichere Durchführung der Veranstaltung unter den aktuellen Umständen leider erneut nicht möglich ist“, stellt Jan-Bernd Röllmann, Geschäftsführer des Stadtmarketings fest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Normalerweise umfasst der Elisabethmarkt in Kooperation mit verschiedenen Akteuren neben dem Regionalmarkt den beliebten Sozialmarkt an der Elisabethkirche, den Kuriositätenjahrmarkt am Marktplatz, ein buntes Programm am KFZ sowie in Weidenhausen den Anwohnermarkt und das Entenrennen. Für gewöhnlich ziehe auch die zeitgleich stattfindende Innenstadtkirmes der Schaustellerfamilie Ahlendorf als Magnet viele Menschen in die Stadt, heißt es seitens des Stadtmarketings weiter. Sie fällt ebenfalls aus. Auch der zur Versorgung der Marktbesucher geplante verkaufsoffene Sonntag fällt aus.

Bis zu 25.000 Besucher

In normalen Jahren erfreue Marburg mit dem Elisabethmarkt nicht nur die Marburger, sondern auch viele Besucher aus dem Landkreis und von weiter entfernt. Das Stadtmarketing habe die Veranstaltung frühzeitig zur Genehmigung beantragt. Nun musste die Entscheidung erneut gegen die Veranstaltung fallen. „Bei bis zu 25.000 zusätzlichen Besuchern müssten wir zur Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen die Zugänge zum Veranstaltungsgelände kontrollieren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Da der Elisabethmarkt eingebettet in die Stadt und ihre Topographie stattfindet und es somit kein absperrbares Veranstaltungsgelände gibt, ist eine sichere Durchführung nicht möglich“, so Daniela Maurer vom Stadtmarketing. Die vielen Partner benötigten jetzt verbindliche Zusagen. Ein weiteres Abwarten angesichts der pandemischen Entwicklung sei somit nicht möglich, heißt es in der Mitteilung des Stadtmarketings.

Mehr aus Marburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen