Theaterprojekt

„Wenn Liebe zu Kunst wird“

„Wenn Liebe zu Kunst wird" heißt das neue Sommerprojekt von Theater Gegenstand.

„Wenn Liebe zu Kunst wird" heißt das neue Sommerprojekt von Theater Gegenstand.

Marburg. Nach Auskunft von Theater Gegenstand handelt es sich um „eine sinnliche Reise durch Liebesäußerungen in Wort, Bild und Ton – an zauberhaften Orten“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr als 30 Kunstschaffende aus Marburg und Umgebung haben sich einem allgegenwärtigen Thema gewidmet: der Liebe. Vom 6. bis 8. August wollen sie jeweils ab 18 Uhr unter der künstlerischen Leitung von Lara Mehler und Karin Winkelsträter den Alten Botanischen Garten in eine Kunstoase verwandeln.

Inspiration für das Projekt sind nach Auskunft des Teams „Werke, die aus Liebe zu einem Menschen geschaffen wurden“. Mit Werken aus den Bereichen Literatur, Performance, Tanz, Musik, Theater, Film, Fotografie und bildende Kunst soll ein Kaleidoskop aller Facetten der Liebe entstehen. Gedichte, Briefe, Lieder, Skulpturen – Werke aus Liebe finden sich überall und bannen die Menschen mit ihrer Intensität, ihrem Facettenreichtum und ihren Extremen: Von Gustav Klimt bis Claude Debussy, von Camille Claudel bis Else Lasker-Schüler.

Hygienekonzept

Im Alten botanischen Garten im Herzen der Stadt Marburg werden Liebeserklärungen vorgetragen, Skulpturen zum Leben erweckt, liebevolle Augenblicke eingefangen. In einer Mischung aus Installation, Performance und Ausstellung können die Gäste „von Station zu Station durch den Park schlendern, verweilen, wo es sie packt, werden beglückt, erinnert, berührt“. Das Projekt sei „ein Arrangement, das zum Träumen, Lachen und Weinen einlädt“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Hygienekonzept der Veranstaltung orientiert sich an den geltenden Regelungen. Details dazu gibt es auf der Seite www.theater-gegenstand.de, wo auch das online-Anmeldeformular genutzt werden kann. Einlass ist jeweils ab 17 Uhr an beiden Seiten der Unibibliothek.

Im Rahmen von „Sommerstadt Marburg“ dürfen alle bezahlen, was sie möchten oder können. Da nur eine begrenzte Anzahl Zuschauer möglich ist, empfiehlt das Theater Gegenstand eine vorherige Anmeldung unter mail@theater-gegenstand.de oder über das Kontaktformular auf der Webseite www.theater-gegenstand.de.

Das Sommerprojekt „Wenn Liebe zu Kunst wird“ wird gefördert vom Fonds darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und von der Stadt Marburg.

Weitere Vorstellungen sind am 7. und 8. August im Alten botanischen Garten Marburg, am 28. August im Schlosspark Laubach, am 29. August auf Burg Staufenberg, am 2. und 3. September am Spiegelslustturm Marburg, am 17., 18. und 19. September im Café Q am Pilgrimstein in Marburg. Beginn ist jeweils ab 18 Uhr, Einlass ab 17 Uhr.

Mehr aus Marburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen