Erinnerungen an den 11. September 2001

Als die Welt still stand

Rauch steigt aus den brennenden Zwillingstürmen des World Trade Center auf, nachdem entführte Flugzeuge in die Türme in Manhattan geflogen sind (Archivfoto).

Rauch steigt aus den brennenden Zwillingstürmen des World Trade Center auf, nachdem entführte Flugzeuge in die Türme in Manhattan geflogen sind (Archivfoto).

Marburg. Am 20. Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 wird am Samstag weltweit der Opfer gedacht. „Der Rat und die Welt sollten den Angriff auf die Stadt, die uns Heimat ist, niemals vergessen“, sagte die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Linda Thomas-Greenfield. Am 11. September 2001 hatten islamistische Terroristen drei gekaperte Flugzeuge in das World Trade Center in New York und das Pentagon bei Washington gesteuert. Ein weiteres entführtes Flugzeug stürzte in Pennsylvania ab. Den Anschlägen fielen etwa 3.000 Menschen zum Opfer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von unseren Redakteuren

Mehr aus Marburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen