Corona

280 aktive Corona-Fälle im Landkreis

13.03.2020, Sachsen, Meißen: Mehrere Abstrichstäbchen im Plastikröhrchen liegt in der Infektions-Ambulanz des Elblandklinikum Meißen auf einer Schutztüte mit der Aufschrift "Biohazard". Der Abstrich kann auf das neuartige Coronavirus getestet werden. Ministerpräsident Kretschmer besuchte am gleichen Tag die Infektions-Ambulanz des Klinikums. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

13.03.2020, Sachsen, Meißen: Mehrere Abstrichstäbchen im Plastikröhrchen liegt in der Infektions-Ambulanz des Elblandklinikum Meißen auf einer Schutztüte mit der Aufschrift "Biohazard". Der Abstrich kann auf das neuartige Coronavirus getestet werden. Ministerpräsident Kretschmer besuchte am gleichen Tag die Infektions-Ambulanz des Klinikums. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Marburg. Die Gesamtzahl der seit März 2020 bestätigten Corona-Infektionen liegt damit nun bei insgesamt 11.694. Darin sind auch die 34 Neuinfektionen enthalten. 280 aktive Fälle werden von niedergelassenen Ärzten und dem Gesundheitsamt betreut. Wie die Pressestelle mitteilt, liegt die vom Robert-Koch-Institut angegebene Inzidenz für Marburg-Biedenkopf am Sonntag (12. September) bei 54,9. Am Freitag hatte sie bei 56,1 gelegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von den 280 Infizierten werden 17 Personen stationär im Krankenhaus behandelt (Samstag: 18, Freitag: 13). Davon benötigen neun Personen eine intensivmedizinische Betreuung (Samstag: neun, Freitag: acht). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt weiterhin bei 287.

Die Zahl der Genesenen stieg um 20 an und liegt nun bei 11.127.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hessenweite Inzidenz sinkt leicht

In Hessen ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages um 867 gestiegen. Die Zahl der Toten im Zusammenhang mit Covid-19 erhöhte sich um einen Fall auf 7662, wie am Sonntag aus den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) in Berlin hervorging. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag bei 105,3, nach einer Inzidenz von 106,3 am Samstag.

Am höchsten ist der Inzidenz-Wert in Offenbach mit 198,6, gefolgt von Frankfurt mit 160,8 und dem Landkreis Fulda mit 143,5.

Auf den Intensivstationen der hessischen Krankenhäuser befanden sich nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) vom Sonntag 137 Menschen mit einer Covid-19-Erkrankung. 59 von ihnen mussten beatmet werden.

Mehr aus Marburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen