Schnellbremsung

Mann läuft auf Bahngleise bei Biedenkopf

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise.

Biedenkopf. Ein bislang unbekannter, gehbehinderter Mann überquerte die Bahnstrecke bei Biedenkopf. Laut Bundespolizei Kassel musste der Zugfahrer eine Schnellbremsung hinlegen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Unbekannte war schätzungsweise 45 Jahre, 1,70-1,75m groß, hatte schwarze Haare, ein rundes Gesicht, war schwarz gekleidet und stark gehbehindert.

"Ich konnte gerade noch rechtzeitig anhalten und kam etwa vier Meter vor der Person zum Halten!", sagte der Bahnmitarbeiter der Bundespolizei.

Nachdem der Unbekannte von dem Lokführer über die Gefährlichkeit seines Handelns belehrt wurde, verschwand der Mann. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Reisenden im Zug wurden von der Schnellbremsung überrascht und kamen mit einem Schreck davon.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Anschließend konnte die Bahn ihre Fahrt in Richtung Marburg fortsetzen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Die Bundespolizei bittet um sachdienliche Hinweise.

Bundespolizeiinspektion Kassel

Telefonnummer: 0561 81616-0

Website: www.bundespolizei.de

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken