Ernährung

Tee aufs Brot: Rezept für Schoko-Tee-Aufstrich

Kräftiger Schwarztee trifft süße Schokolade: Zusammengemischt ergeben sie einen cremigen Aufstrich.

Kräftiger Schwarztee trifft süße Schokolade: Zusammengemischt ergeben sie einen cremigen Aufstrich.

Hamburg. Tee trinken kennt jeder, Tee aufs Brot schmieren nicht unbedingt. Tatsächlich lässt sich Schwarztee aber zu einem leckeren Schokoaufstrich verarbeiten, der sich einfach auch selbst herstellen lässt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Aufstrich schmeckt auf Brot oder Brötchen, kann aber auch zum Plätzchen oder Pralinen füllen verwendet werden, erläutert der Deutsche Teeverband. Hier das Rezept:

Zutaten für drei Gläser à 200 ml:

200 g Schlagsahne, 130 g Glukosesirup (erhältlich im gut sortierten Lebensmittelhandel oder online bestellen), 190 g Zucker, 3 g gemahlener Schwarztee (Teebeutel), zum Beispiel Kenia-Tee, 2 g Salz, 25 g Butter, 100 g Zartbitterkuvertüre, gehackt

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zubereitung:

1. In einem Edelstahltopf Schlagsahne, Glukosesirup und Zucker bei mittlerer Hitze aufkochen.

2. Den Tee zugeben, die Mischung bis 106 °C aufkochen (Thermometer verwenden).

3. Dann Salz und Butter zugeben und wieder auf 106 °C aufkochen.

4. Den Topf vom Herd nehmen. Kuvertüre in eine Edelstahlschüssel geben und mit der heißen Sahne-Mischung übergießen. Mit einem Spatel gründlich zu einer glatten und homogenen Masse verrühren. Dabei zügig arbeiten und darauf achten, dass keine Luft in die Masse geschlagen wird.

5. In sterilisierte Gläser abfüllen, sofort verschließen und abkühlen lassen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:201118-99-377101/2

dpa

Mehr aus Lifestyle

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen