Kindergärten

Zweiter Platz im Kita-Wettbewerb geht nach Gießen

Berlin/Wiesbaden/Gießen. Zur "Kita des Jahres" wurde die Sprach-Kita "Villa Sonnenschein" in Oranienbaum-Wörlitz in Sachsen-Anhalt gewählt. Sie bekommt ein Preisgeld von 25.000 Euro, wie das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung am Mittwoch mitteilten. Ebenfalls 25.000 Euro bekommt das Bündnis "BildungsCampus Tarp" aus Schleswig-Holstein für den ersten Platz in der Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Acht weitere Kitas und Bündnisse aus verschiedenen Bundesländern wurden mit Preisgeldern in Höhe von jeweils 10.000 Euro geehrt. Der Deutsche Kita-Preis wird seit 2018 vergeben. Er soll die Qualität in der frühkindlichen Bildung fördern und das Engagement der Menschen dafür würdigen.

2019 hatte in Hessen die Kindertagesstätte St. Sebastian aus Eppertshausen Platz eins belegt, 2020 wurde das Förderbündnis Familienzentrum Königsberg Zweiter. "Ich bin begeistert und stolz, dass Hessen auch 2021 wieder ganz vorne mit dabei ist", sagte Klose.

© dpa-infocom, dpa:210609-99-928595/2

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken