Kriminalität

Zoll findet 1,5 Tonnen illegalen Wasserpfeifentabak

Das Logo der deutschen Zollbehörde ist an einer Uniform zu sehen.

Das Logo der deutschen Zollbehörde ist an einer Uniform zu sehen.

Frankfurt/Saarbrücken. Bei mehreren Durchsuchungen im Juli seien kiloweise Tabak sichergestellt oder eingezogen worden. Den bisherigen Steuerschaden durch den gewerbsmäßigen An- und Verkauf des illegalen Tabaks schätzten sie auf etwa 36 000 Euro in Deutschland. Zudem sei in Frankreich von einem Schaden auszugehen. Das Zollamt berichtete aus "ermittlungstaktischen Gründen" erst jetzt über den Fall.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hintergrund für die Ermittlungen waren demnach Kontrollen in mehreren Sisha-Läden im Saarland, darunter in Saarbrücken. Es wurden unversteuerter Wasserpfeifentabak sowie Verpackungen mit gefälschten Steuerzeichen sichergestellt. Der Tatverdächtige sei bereits wegen Steuerhehlerei zu einer Bewährungsstrafe verurteilt worden. Er habe seine Läden dann Familienangehörigen übertragen, die Geschäfte aber im Hintergrund weiterhin selbst geführt.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken