Kirche

Zentraler Gottesdienst zum Reformationstag digital aus Mainz

Der Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Volker Jung.

Der Präsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Volker Jung.

Mainz/Darmstadt. Kirchenpräsident Volker Jung wird in seiner Predigt auf die Folgen der Corona-Pandemie eingehen. Er will nach Angaben der EKHN "beleuchten, wie viel die aktuelle Situation mit alten "Höllenängsten" zu tun hat und was der Glaube zur Bewältigung der Krise beitragen kann". Als Gast ist die Präsidentin des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe, Bettina Limperg, angekündigt, die auch evangelische Präsidentin des Ökumenischen Kirchentags 2021 in Frankfurt ist.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 31. Oktober 1517 gilt als Beginn der Reformation. Der damalige Mönch Martin Luther hatte an diesem Tag seine 95 glaubenskritischen Thesen veröffentlicht. Der danach einsetzende Prozess der Reformation führte auch zu einschneidenden Veränderungen in Politik und Gesellschaft.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen