Wohnen

Wohnbauförderung "Großer Frankfurter Bogen" hat Zulauf

Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen des Landes Hessen, spricht.

Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen), Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen des Landes Hessen, spricht.

Wiesbaden. Ende 2020 gehörten damit 35 Kommunen der Initiative an. Sie haben Anspruch auf besondere Förderung bei der Ausweisung von Baugebieten und der Realisierung von Wohnungsbauvorhaben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zum "Großen Frankfurter Bogen" können nach Angaben des Ministers alle Kommunen gehören, die einen Schienenanschluss mit einer Verbindung haben, die in höchstens 30 Minuten Entfernung zum Hauptbahnhof Frankfurt führt. "Das entscheidende Hindernis beim Wohnungsbau ist nicht das Geld, sondern der Mangel an baureifer Fläche", betonte Al-Wazir. "Mit dem Großen Frankfurter Bogen unterstützen wir die Kommunen dabei, attraktive Baugebiete dort zu entwickeln, wo der Bedarf besonders hoch ist und haben dabei gleichzeitig die Mobilität der Menschen im Blick."

Die Wohnungsbauinitiative war im Jahr 2019 ins Leben gerufen worden. Der Grünen-Politiker hatte dabei ein Potenzial von 200 000 Wohnungen mit Bahnanbindung im Rhein-Gebiet ausgemacht. Über 50 Kommunen inklusive Frankfurt fallen nach den Berechnungen des Ministers in den in der Initiative festgelegten Umkreis.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen