Parteien

Wissler will Gemeinsamkeiten in Linkspartei in Fokus rücken

Hessens Linksfraktionschefin Janine Wissler nimmt am politischen Aschermittwoch der Linken teil.

Hessens Linksfraktionschefin Janine Wissler nimmt am politischen Aschermittwoch der Linken teil.

Wiesbaden. Es gebe zwar keine Notwendigkeit, etwas grundsätzlich anders zu machen als das Vorgänger-Duo Katja Kipping und Bernd Riexinger. "Ich sehe eher eine Menge Baustellen", erläuterte Wissler.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In den zurückliegenden Jahren seien beispielsweise zu oft die Differenzen in der Öffentlichkeit sichtbar gewesen. Das sei zwar an bestimmten Punkten in Ordnung, denn die Linke sei pluralistisch, sagte Wissler. "Aber es muss insgesamt deutlicher werden: Wir sind die Partei der sozialen Gerechtigkeit, der Mieterinnen und Mieter, wir vertreten gewerkschaftliche Positionen."

Die Linken wollten eigentlich bei einem verkürzten Parteitag an diesem Freitag in Erfurt über die Nachfolge von Kipping und Riexinger entscheiden. Der Parteivorstand hatte am Dienstag das Treffen wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Die neue Doppelspitze soll aller Voraussicht nach von Wissler und Thüringens Parteichefin Susanne Hennig-Wellsow gebildet werden.

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen