Kommunen

Wieder Wochenende mit mehr Polizei und Kontrollen

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten.

Frankfurt/Main. "Hauptsächlich werden wir den Opernplatz ins Auge fassen, aber natürlich sind wir auch an den anderen Party-Hotspots im Einsatz", sagte ein Sprecher der Frankfurter Polizei am Donnerstag. Beispielsweise am Mainufer oder im Hafenpark an der Europäischen Zentralbank.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stadt und Polizei hatten nach den Krawallen Mitte Juli, bei denen fünf Polizisten verletzt worden waren, ein strenges Sicherheitskonzept erlassen. Zusätzliche Beamte sind an den Wochenenden in der Stadt unterwegs, es werden mehr Kontrollen durchgeführt. Zudem gilt ab Mitternacht ein Betretungsverbot des Opernplatzes. Um ein Uhr muss der Platz dann geräumt sein. Das sei natürlich auch an diesem Wochenende der Fall, hieß es.

"Man ist vor Überraschungen nie gefeit aber grundsätzlich gehen wir davon aus, dass wieder alles friedlich verläuft", sagte der Polizeisprecher. An den vergangenen beiden Wochenenden war es zu keinen größeren Vorkommnissen gekommen.

Der Opernplatz hatte sich in diesem Sommer auch angesichts der coronabedingten Schließung von Clubs und Diskotheken zur Freiluft-Partyzone entwickelt. Bei den Ausschreitungen vor drei Wochen waren Beamte mit Flaschen beworfen worden, als sie einem bei einer Schlägerei verletzten Mann helfen wollten. Insgesamt 39 Menschen wurden vorläufig festgenommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken