Brauchtum

Weniger Rosen am Frankfurt Flughafen kontrolliert

Eine junge Frau hält eine rote Rose in der Hand.

Eine junge Frau hält eine rote Rose in der Hand.

Gießen. So wurden zwischen dem 1. und dem 8. Februar 63 Frachtsendungen mit insgesamt rund 1,64 Millionen Rosen kontrolliert, im Vorjahreszeitraum waren es 178 Sendungen mit knapp 17,5 Millionen Rosen, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Rückgang der Rosenimporte am Flughafen könnte laut RP an der Schließung von Blumenläden in einigen Bundesländern aufgrund des Corona-Lockdowns liegen. Er könnte aber auch mit den geringeren Frachtkapazitäten an Bord von Passagierflugzeugen zu tun haben, da auch der Luftverkehr stark zurückgegangen sei. Zudem gelangten offenbar derzeit auch viele Blumen auf dem Landweg über Belgien und die Niederlande nach Deutschland. Der Valentinstag ist am 14. Februar.

© dpa-infocom, dpa:210211-99-403426/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen