Hochschulen

Weniger ausländische Erstsemester an hessischen Hochschulen

Der leere Hörsaal einer Universität ist zu sehen.

Der leere Hörsaal einer Universität ist zu sehen.

Wiesbaden. Dabei sei die Zahl der ausländischen Erstsemester, die ihre Studienberechtigung im Ausland erworben haben, um fast ein Fünftel (18,7 Prozent) zurückgegangen. Die Zahl der deutschen Studierenden im ersten Semester sei dagegen im Vergleich zum Jahr 2019 nahezu unverändert geblieben, stellten die Statistiker fest. Die stärksten Rückgänge habe es bei Erstsemestern aus China und den Vereinigten Staaten gegeben. Diese Entwicklung hänge mit der Corona-Pandemie zusammen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210217-99-477157/4

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen