Wetter

Nach Schnee und Regen schon wieder 20-Grad-Marke im Blick

Die Morgensonne scheint über einem Rapsfeld.

Die Morgensonne scheint über einem Rapsfeld.

Offenbach. Das war ein kurzes Gastspiel: Das ungemütliche Fröstelwetter der vergangenen Tage verlässt Hessen wieder - wenn auch nur zögerlich. Am Mittwoch erwartet der Deutsche Wetterdienst (DWD) bereits Höchsttemperaturen von 16 Grad, am Donnerstag und vor allem Freitag kann es bereits noch ein Grad mehr sein. "Und am Wochenende könnte an der Bergstraße schon wieder die 20-Grad-Marke geknackt werden", sagte ein DWD-Meteorologe am Dienstag in Offenbach. Dabei bleibt es zunächst trocken und vielerorts sonnig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Montag noch war ein Regenband über Hessen hinweggezogen, das vor allem der Wasserkuppe und dem Vogelsberg sogar etwas Schnee brachte. "Auch im Taunus gab es ein paar Flocken. Das ist aber alles schon wieder weg", sagte der Meteorologe. Lediglich die Wasserkuppe meldete am frühen Dienstagmorgen noch einen halben Zentimeter Schnee. Auch wenn tagsüber die Temperaturen wieder steigen, nachts bleibt es weiterhin kühl. Bis mindestens Samstag muss in Bodennähe noch mit leichtem Frost gerechnet werden.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen