Wetter

Unwetter in Hessen: Hunderte Feuerwehreinsätze in Frankfurt

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Hessen. Unwetter mit starken Regenfällen sind über Teile Hessens gezogen und haben für zahlreiche Schäden gesorgt. In Frankfurt seien am Dienstag deutlich mehr als 700 Einsätze gemeldet worden, teilte die Feuerwehr am Mittwoch mit. Der massive Regen mit bis zu 45 Liter pro Quadratmeter führte zu überfluteten Unterführungen und Fahrbahnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach oben gedrückte Kanaldeckel gefährdeten teilweise den fließenden Verkehr und im Stadtteil Bornheim kam es zu einem Stromausfall. In der Wilhelm-Eppstein-Straße stand der Keller einer Wohnanlage etwa 3 Meter unter Wasser, die Feuerwehr musste 6000 Quadratmeter Wasser herauspumpen. Verletzt worden sei aber niemand, teilte die Feuerwehr mit.

Auch in Darmstadt kam es zu Dutzenden Einsätzen der Feuerwehr. Im Keller der Justizvollzugsanstalt Darmstadt-Eberstadt wurden große Flächen überflutet. Das Wasser sei aber ohne größere Auswirkungen abgepumpt worden, hieß es.

In Offenbach sei die Feuerwehr ebenfalls wegen Überflutungen und umgeknickten Bäumen im Dauereinsatz gewesen. Laut Polizeiangaben gab es aber "keine gravierenden Vorkommnisse". Kassel blieb nach Angaben der Polizei von den Wassermassen verschont, hier habe es nur ein kleineres Gewitter gegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch am Mittwoch konnte es laut der Meteorologen noch Gewitter geben. Dabei könne es örtlich zu starkem Regen mit 20, teilweise bis zu 40 Liter pro Quadratmeter und Sturmböen zwischen 60 und 70 Kilometern pro Stunde kommen. Erst in der Nacht zum Donnerstag lasse die Gewitteraktivität nach, gebietsweise werde es regnen. Es bleibe aber weiter stürmisch.

© dpa-infocom, dpa:210630-99-203433/4

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken