Unfälle

Autobahn 4 nach Unfall mehr als neun Stunden voll gesperrt

Der Schriftzug «Unfall» leuchtet auf einem Streifenwagen.

Der Schriftzug «Unfall» leuchtet auf einem Streifenwagen.

Wildeck/Fulda. Ein umgekippter Lastwagen hat auf der Autobahn 4 bei Wildeck (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Wegen der Bergungsarbeiten war die Strecke von Donnerstagabend bis Freitagmorgen ab der Anschlussstelle Hönebach in Richtung Osten für mehr als neun Stunden voll gesperrt. Am Freitagmorgen wurde der Verkehr zunächst einspurig um die Unfallstelle herumgeführt. Erst kurz vor Mittag war die vielbefahrene Autobahn wieder frei, wie ein Sprecher der Polizei in Fulda sagte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Sattelschlepper war wegen eines Motorschadens nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte rund 100 Meter Schutzplanke zerstört. Anschließend knickte das Führerhaus ein und der Sattelauflieger kam in Schieflage zum Stehen. Dadurch drohte der Lastwagen einen Abhang hinabzustürzen. Der 30 Jahre alte Fahrer blieb bei dem Unfall unverletzt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf rund 25 000 Euro.

© dpa-infocom, dpa:210618-99-42705/3

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken