Umwelt

Umweltaktivistin Rackete: Proteste werden noch lange dauern

Die deutsche Umweltaktivistin und Kapitänin Carola Rackete begleitet die Protestaktionen gegen die Abholzung im Dannenröder Forst.

Die deutsche Umweltaktivistin und Kapitänin Carola Rackete begleitet die Protestaktionen gegen die Abholzung im Dannenröder Forst.

Homberg/Ohm. "Wenn hier gebaut wird, dann wird auch der Bau irgendwie blockiert werden", sagte Rackete am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur nach dem Start des Polizeieinsatzes im Forst. Und auch der aktuelle Protest werde sich hinziehen. "Es wird sicher Kleingruppen geben, die was außerhalb des Waldes machen." Leute würden sich anketten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Ich glaube die Besetzung hat mehrere Ziele." Neben dem Stopp der Autobahn gehe es um den Erhalt des Forstes. "Zum einen möchten sie diesen alten Mischwald erhalten, von denen es gar nicht mehr so viele gibt und vor allem keine, die so richtig gesund sind wie dieser hier." Zudem gehe es auch um eine alternative Form des Zusammenlebens. "Es ist ein tragischer Moment für die Menschen, die hier geräumt werden." Sie würden hier schon fast ein Jahr wohnen, das sei der Verlust ihres Zuhauses. "Das ist ihr Modell einer alternativen Gesellschaft und Organisationsform."

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen