Kriminalität

TU Darmstadt: Offene Tür verursacht Großeinsatz

Darmstadt. Da man anfangs davon ausgegangen sei, dass sich ein Unbekannter Zutritt verschafft haben könnte, wurde das Gebäude den Angaben zufolge umstellt und mit Diensthunden durchsucht. Verdächtige seien nicht angetroffen worden, teilte die Polizei weiter mit. Auch sei die Tür nicht aufgebrochen, sondern vermutlich nur versehentlich nicht ordnungsgemäß verschlossen gewesen. Die Suche sei gegen 23 Uhr beendet gewesen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Polizei gehört das Gebäude zum Fachbereich Materialwissenschaft, wo bei einem mutmaßlichen Giftanschlag im August sieben Menschen vergiftet worden waren. Für einen Zusammenhang zwischen dem Vorfall am 23. August und der offenen Tür gebe es "derzeit keine Anhaltspunkte", teilte die Polizei weiter mit.

© dpa-infocom, dpa:210920-99-284191/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen