Kriminalität

Trickbetrüger nutzen Krise: Frau zahlt zehntausende Euro

Ein Telefonhörer liegt auf einem Tisch.

Ein Telefonhörer liegt auf einem Tisch.

Bad Homburg/Wiesbaden. Sie sei am Dienstag von einem angeblichen Arzt telefonisch informiert worden, ihr Sohn sei an Covid-19 erkrankt und benötige teure Medikamente, teilte die Polizei in Wiesbaden am Mittwoch mit. Daraufhin habe die 70-Jährige den geforderten Geldbetrag von der Bank abgehoben und an eine Botin übergeben. Laut Polizei wurden zudem in Wiesbaden Gastronomen von falschen Amtsmitarbeitern aufgefordert, für eine angeblich erforderliche Hygieneschulung 200 Euro zu bezahlen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen