Essen & Trinken

Sternekoch Nils Henkel verlässt Burg Schwarzenstein

Geisenheim. "Im Vordergrund für die Entscheidung lag die Wirtschaftlichkeit des Restaurantkonzeptes sowie weitere Einbußen durch das Coronavirus", hieß es in einer Mitteilung am Dienstag. Derzeit werde ein neues Konzept für das Restaurant entwickelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Schritt sei nicht leicht gefallen, erklärte der geschäftsführende Gesellschafter des Hotels, Michael Teigelkamp. "Wir danken Herrn Henkel für drei wunderbare Jahre in unserem Haus. Die Zusammenarbeit mit ihm und seinem Team war immer sehr angenehm. Er ist einer der besten Köche Deutschlands und auch menschlich passte es." Allerdings hätten die Sparzwänge in der Wirtschaft die Luxusgastronomie besonders hart getroffen. "Eine durchschnittliche Belegung von zehn Gästen im letzten Jahr in unserem Gourmetrestaurant haben uns zu dieser Entscheidung gezwungen", sagte Teigelkamp. "Durch die Corona-Krise und die dadurch entstandenen Umsatzverluste geht uns nun endgültig die Puste aus."

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen