Prozesse

Stallknecht erschlagen: Totschlagprozess in Darmstadt

Darmstadt. Laut Anklage war es am 25. Oktober 2019 auf einem Reiterhof zu einem Streit zwischen den beiden Rumänen gekommen. Rettungssanitäter brachten den am ganzen Körper schwer verletzten 46-Jährigen in ein Krankenhaus, wo er wenige Stunden später starb.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 40 Jahre alte Angeklagte wurde am Montag noch nicht zur Tat befragt. Stattdessen wurde ein Video gezeigt, in dem der Angeklagte zusammen mit Ermittlern den Tatort in Büttelborn beging und den Ablauf aus seiner Sicht schilderte. Laut dem Angeklagten waren die beiden Männer nach 20 Uhr aneinander geraten und hatten sich in den Ställen, auf dem Gelände und in ihrer Unterkunft wechselseitig auch mit Stöcken verprügelt. Dass der 46-Jährige blutete, will der Angeklagte erst in der Unterkunft festgestellt haben. Beide Männer waren betrunken.

Der Vorsitzende Richter Volker Wagner wies den Angeklagten darauf hin, dass seine Schilderungen nicht zum seinen geringen Verletzungen passen. "Das spricht dafür, dass Sie auf den Mann mit einem Holzstock eingedroschen haben", gab der Richter eine vorläufige Einschätzung ab. Er legte dem Angeklagten nahe, seine Aussage vom Video zu überdenken. Der Prozess wird am 27. Mai fortgesetzt.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken