Verkehr

Sprengung an Salzbachtalbrücke voraussichtlich im Oktober

Die leere A66 an der abgesperrten Salzbachtalbrücke.

Die leere A66 an der abgesperrten Salzbachtalbrücke.

Wiesbaden. Dann werde die Freigabe des externen Prüfingenieurs erwartet, damit die notwendigen Arbeiten für die geplante Sprengung und die umfangreichen Sicherungsleistungen an der Infrastruktur im unmittelbaren Umfeld des Bauwerks beginnen können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Diese Sicherungsarbeiten würden etwa acht Wochen dauern. Die Sprengung muss aus Sicherheitsgründen für die Bevölkerung an einem Wochenende stattfinden, hieß es. Zuvor müsse im Rahmen der Notstabilisierung der schadhafte Pfeiler mit Hilfe eines Spritzbetonkorsetts gesichert werden und der Beton in der Folgezeit aushärten. Dies solle ein unkontrolliertes, seitliches Umfallen des Pfeilers verhindern.

Die Salzbachtalbrücke war Mitte Juni kurzfristig gesperrt worden, nachdem sich der Überbau an einem Pfeiler abgesenkt hatte und Betonbrocken herabgefallen waren. Auch die Straßen und Bahngleise unter der Brücke dürfen derzeit nicht befahren werden. Experten rechnen mit einem Ausfall der Verbindung für insgesamt rund 14 Monate.

© dpa-infocom, dpa:210729-99-606278/3

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen